Geschichte

Die Goldhauben und Kopftuchgruppe Waldhausen besteht seit 1976. Jedoch gab es schon viel früher Trachtenfrauen in Waldhausen, wie ein Foto aus den frühen 60er Jahren zeigt, abgebildet im Buch "Geschichte(n) des Marktes Waldhausen i. Strg. ab 1800".

Unsere erste Obfrau war Gertrude Reisinger. Sie führte die Gruppe bis 22.1.1985, und wurde im Jahr 2000 zur Ehrenobfrau ernannt.
Maria Pilz, liebevoll "Tante Mitzi" genannt, lenkte mit viel Humor und Leidenschaft die Geschicke der Gruppe bis zu ihrem plötzlichen Tod im Jänner 1997.
Unter ihrer Führung gabe es erstmals 1986 den Tag der Tracht mit Kräuterweihe.

Für die nächsten 10 Jahre wurde Frau Margarete Hundegger Obfrau unserer Trachtengruppe.
Palmbesenverkauf, Klosterarbeitskurse, Stand am Adventmarkt waren neue Aktivitäten.
Auch sie wurde 2009 zur Ehrenobfrau ernannt und erhielt die goldene Ehrennadel.

Die kommenden zehn Monate stellte sich Hermine Aschauer als Obfrau zur Verfügung, bis ab März 2008 Helene Grufeneder sich bereit erklärte die Gruppe zu führen.
Unter ihrer Tätigkeit entstand unter anderem die beliebte Waldhausener Wetterkerze.

Ende Juli 2013 legte sie ihre Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen zurück und ihre Stellvertreterin Waltraud Furtlehner übernahm die Führung.
Bei der Jahreshauptversammlung am 22.2.2014 wurde Elisabeth Heilmann einstimmig zur neuen Obfrau gewählt.

Seither sind unsere Obfrau und ihre Stellvertreterin Helga Koch bemüht, Brauchtum und Tradition weiter leben zu lassen.